Die umjubelte Premiere von FETONTE im Schwetzinger Rokokotheater hat einmal mehr gezeigt, wie sehr sich selbst relativ geringe Zusatzbudgets für die Ausstattung einer Oper lohnen können. Ohne die Unterstützungen der Produktionspaten wäre schon das wunderbare Eröffnungsbild nicht finanzierbar gewesen.

Die HIERONYMUS-Paten waren am 11. November zu einem Blick hinter die Kulissen ihrer Produktion ins Tanzstudio eingeladen und konnten sich von Nanine Linning erste Entwürfe für Bühnenbilder und Kostüme zeigen lassen. Anschließend war das Produktionsteam und die komplette Kompanie ins Güldene Schaf zum gemeinsamen Abendessen in lockerer Runde eingeladen  und alle kamen! Nach der Matineé am 21. Dezember gibt es für die Kompanie und die Paten im Tanzstudio Kaffee und Kuchen satt vom Café Schafheutle. Für das Patenfest 2014 gibt es jetzt einen Ersatztermin rund um die Generalprobe CABARET am 9. April. Alle Einzelheiten gibt es unter Termine.

Rechtzeitig zum Jahresende sind alle Paten für die von uns unterstützten Produktionen etc. gefunden. Ich danke für mehr als 140.000 Euro Spenden für das Theater, die alleine in 2014 zusammen gekommen sind.

Im Dezember 2014 herzlichst Ihr

Wolf Meng